Neue Konzertreihe

„Op Besök bei KLABES“
Livemusik & Talk

Klabes lädt einmal im Monat ein in die gemütliche Brauhausatmosphäre des
Bickendorfer Kääzmann’s.

Hier und da ist schon etwas durchgesickert und nach weiterer Arbeit am Konzept dürfen wir nun also stolz verkünden, was wir Neues in der Pipeline haben:
eine neue Konzertreihe namens „Op Besök bei KLABES“

Im Kääzmann´s in Bickendorf bekommen wir monatlich Besuch zu Musik und Klaaf von einer lieben Gästin oder einem lieben Gast aus der Kölschen Musik- und Kulturszene. Gemeinsam werden wir kölsche Lieder des Gastes, den ein oder anderen Klabes Titel und einige Songs drumherum interpretieren. Außerdem darf das Publikum in einem netten, unaufdringlichen Klaaf den Gast, sein Wirken in der Szene und vielleicht das ein oder andere persönliche Detail kennenlernen und hier und da interaktiv mitwirken.

Blickfang und Wahrzeichen der Veranstaltung wird ein sehr alter Schrankkoffer werden, von uns  als Stehtisch umgebaut. Die Unterschriften der Gäste auf diesem Möbel sollen an die schönen Abende erinnern und das antike Schmuckstück nach und nach bereichern.

Die Veranstaltung wird gefilmt für den Klabes Youtubekanal, außerdem wird ein einstündiger Zusammenschnitt zeitnah auf Radio Altstadtwelle zu hören sein.
Für einen Eintrittspreis von schlappen 15 EUR bekommt das Publikum ein einmaliges Live-Erlebnis, jeder Abend wird ein unwiederbringliches Einzelstück.

Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Gästen auf viele schöne, lustige kölsche Abende. Kölsch soll nach Möglichkeit gesprochen und getrunken werden.
Wir wollen unsere Sprache lebendig halten und der kölschen Kultur ein weiteres Würzelchen geben.

Folgende Termine sind bereits festgelegt (im Oktober setzen wir unsere Reihe wegen des Kölner Krätzjerfestes aus):

31.08.2021 | Max Biermann
28.09.2021 | Marion Radtke
24.10.2021 | Kölner Krätzjerfest mit Gäng Latäng
29.11.2021 | Harald van Bonn
28.12.2021 | tba

Tickets an der Abendkasse oder vorbestellen unter info@klabes.koeln

drinke, drinke, drinke

„Es üch dat allt opjefalle, wo de janze Welt vun schwaad, dat et Klima heisser weed, em Summer öm de 40 Jrad. Junge Lück dun dat verdrare, künnt et noch vill heisser sin. Doch kütt mer eetz ens en der Johre, jeiht mer bei d´r Hetz bahl en.“

 

Die Stadt Köln hat vor 2 Jahren den Hitzeaktionsplan für Menschen im Alter ins Leben gerufen.

© Stadt Köln

Ziel des Projektes ist, für Menschen im Alter gesundheitliche Risiken durch Hitzeperioden zu minimieren, in dem ein Informationssystem und ein Aktionsplan aufgebaut und entwickelt werden.

Zudem wird untersucht, inwiefern Hitzewarnungen alleinlebende ältere Menschen erreichen und sie Maßnahmen zur Hitzevorsorge treffen. Dabei steht im Vordergrund, Informationen zu beschaffen, aufzubereiten und weiterzugeben.

Die Projektgruppe hat uns gebeten ihre Tipps für die ältere Bevölkerung in ein humorvolles kölsches Lied zu packen.

2020 startet so wie 2019 endete…

im Januar und Februar stehen direkt ein paar schöne Termine an:
wir sind z.B. zu Gast bei den „Fidelen Kaufleuten“ im ehrenwerten „Blauen Funkenturm“. Außerdem spielen wir im traditionsreichen „Piranha“ in der Kyffhäuserstraße. Wir sind dabei im Gürzenich bei „Loss mer singe – hück esu schön wie domols “ und vorher spielen wir noch einen Benfizauftritt für Obdachlose in der Oase Köln.
Das Datum zum jeweiligen Termin und mehr findet ihr hier: >>Termine